02.12.2021 | NRW-News Autofahrer mit 4,03 Promille aus dem Verkehr gezogen

Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz.
Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz.

Hannover (dpa/lni) - Mit 4,03 Promille Alkohol im Atem ist ein Autofahrer auf der Autobahn A2 bei Hannover gestoppt worden. Beim Aussteigen musste sich der sturzbetrunkene Mann an seinem Auto festhalten, auch Polizisten mussten ihn stützen, wie es in dem Polizeibericht vom Donnerstag hieß. Der 45-Jährige aus Gelsenkirchen in Nordrhein-Westfalen war den Beamten morgens aufgefallen, weil er mit seinem Auto Schlangenlinien fuhr. Sein Führerschein und der Autoschlüssel wurden sichergestellt. Der Mann musste eine Blutprobe abgeben und bekam eine Strafanzeige wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss.

© dpa-infocom, dpa:211202-99-234722/2