Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

DEG vergrößert Abstand auf DEL-Abstiegsrang

Derby verloren, Punkt im DEL-Abstiegskampf gewonnen: Kurz vor dem Ende der Hauptrunde verbesserte sich die Situation der Düsseldorfer EG etwas trotz einer Pleite gegen den Erzrivalen.

Eishockey Matthias Balk/dpa/Symbolbild

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Düsseldorfer EG hat trotz einer Derby-Niederlage gegen die Kölner Haie einen wichtigen Punkt im Kampf gegen den Abstieg aus der Deutschen Eishockey Liga geholt. Am Sonntag verlor die DEG das Prestigeduell der beiden achtmaligen deutschen Meister 2:3 (0:1, 2:1, 0:0) nach Penaltyschießen.

Vor 13.102 Zuschauern im ausverkauften PSD Bank Dome führten die Haie bereits 2:0 nach Toren von Justin Schütz (8. Minute) und dem früheren Düsseldorfer Maximilian Kammer (21.), ehe Treffer von Brendan O'Donell (29.) und Alexander Blank (40.) der DEG noch einen Punkt sicherten. Den entscheidenden Penalty verwandelte wieder Kammerer für die Haie, die damit zwei Zähler im Kampf um die direkte Playoff-Qualifikation sicherten.

Da der Tabellenletzte Augsburger Panther zeitgleich 1:3 (0:3, 0:0, 1:0) gegen die Grizzlys Wolfsburg verlor, haben die Düsseldorfer bei drei noch ausstehenden Spielen in der Hauptrunde nun sechs Punkte Vorsprung auf die Schwaben, die allerdings noch eine Partie mehr zu absolvieren haben. Der DEL-Letzte steigt ab, wenn der Zweitliga-Meister die wirtschaftlichen Voraussetzungen für einen Aufstieg erfüllt.

© dpa-infocom, dpa:240225-99-121332/2

Das könnte dich auch interessieren