Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Einbrecherbande geschnappt: Werkzeug und Buntmetall erbeutet

Nach längeren verdeckten Ermittlungen sind Mitglieder einer mutmaßlichen Einbrecherbande aus dem Raum Lippe festgenommen und teilweise in Untersuchungshaft genommen worden.

Polizei David Inderlied/dpa/Symbolbild

Paderborn (dpa/lnw) - Nach längeren verdeckten Ermittlungen sind Mitglieder einer mutmaßlichen Einbrecherbande aus dem Raum Lippe festgenommen und teilweise in Untersuchungshaft genommen worden. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft Paderborn am Mittwoch berichteten, waren bereits Mitte März mehrere Wohnungen in den Kreisen Lippe und Gütersloh durchsucht und dabei mehrere Personen im Alter von 22 bis 56 Jahren festgenommen worden. Drei der Tatverdächtigen - zwei 22-Jährige und ein 35-Jähriger - kamen nun in Untersuchungshaft.

«Ein 27-jähriger vierter Mann wurde aufgrund eines bereits bestehenden Haftbefehls einer Justizvollzugsanstalt zugeführt», hieß es weiter. Drei Männer seien wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Die Männer werden verdächtigt, als Einbrecherbande hochwertige Werkzeuge und Buntmetall in größerem Umfang erbeutet zu haben. Bei den Durchsuchungen wurden Diebesgut, Bargeld und weiteres Beweismaterial in großen Mengen sichergestellt.

Man sei der Bande nach einem Einbruch in eine Firma in Delbrück (Kreis Paderborn) im Februar auf die Spur gekommen. Dort sollen die Tatverdächtigen Werkzeuge im Wert von mehr als Hunderttausend Euro gestohlen haben. In der Woche darauf entwendeten sie den Ermittlungen zufolge aus einer weiteren Firma im Kreis Paderborn erneut Werkzeuge von ähnlich hohem Wert. Schon im Januar waren demnach drei mutmaßliche Firmeneinbrecher in U-Haft gekommen.

© dpa-infocom, dpa:240403-99-550786/2

Das könnte dich auch interessieren