Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Mann in Dortmund niedergestochen

Nach der mutmaßlichen Messerattacke auf einen 21-Jährigen am Dortmunder Hauptbahnhof ist ein 19-Jähriger festgenommen worden.

Polizei Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Dortmund (dpa/lnw) - Nach der mutmaßlichen Messerattacke auf einen 21-Jährigen am Dortmunder Hauptbahnhof ist ein 19-Jähriger festgenommen worden. Die Bundespolizei habe den Mann aus Werne am Sonntagmorgen am Hauptbahnhof in Hamm wiedererkannt, teilte die Dortmunder Polizei am Sonntagabend mit. Nach dem zweiten Tatverdächtigen, einem 24-Jährigen aus Dortmund, werde noch gefahndet. Ermittelt wird in einem versuchten Tötungsdelikt.

Der 21-Jährige war in der Nacht zu Samstag niedergestochen worden. Zwei Tatverdächtige flüchteten zunächst, wie die Ermittler mitgeteilt hatten. Nach Angaben einer ermittelnden Staatsanwältin erlitt das Opfer Stichverletzungen. Man gehe davon aus, dass Messer benutzt worden seien, sagte sie am Samstag. Der 21-Jährige war nach der Erstversorgung durch Helfer außer Lebensgefahr. Die Tat hatte sich etwa um 1.30 Uhr nahe dem Nordausgang des Hauptbahnhofs ereignet.

© dpa-infocom, dpa:240225-99-121457/2

Das könnte dich auch interessieren