Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Nächtliche Schüsse - 48-Jähriger stellt sich der Polizei

Nach einem nächtlichen Streit in Bonn mit mehreren Schüssen hat sich der mutmaßliche Schütze in Castop-Rauxel der Polizei gestellt.

48-Jähriger hat sich der Polizei gestellt Friso Gentsch/dpa

Bonn/Castrop-Rauxel (dpa/lnw) - Nach einem nächtlichen Streit in Bonn mit mehreren Schüssen hat sich der mutmaßliche Schütze in Castop-Rauxel der Polizei gestellt. Der 48-Jährige habe dabei seine Waffe mitgebracht und der Polizei übergeben, teilte die Bonner Polizei am Dienstag mit. Zu den Hintergründen gab es zunächst keine näheren Angaben. Der Verdächtige sei vorläufig festgenommen worden und werde noch am Dienstag nach Bonn überstellt, hieß es in der Mitteilung.

Laut Polizei war der 48-Jährige am frühen Montagmorgen in seiner Bonner Wohnung mit zwei 37 und 38 Jahren alten Bekannten in Streit geraten. Die beiden Männer seien gegen 3.50 Uhr aus der Wohnung geflüchtet und in einem Auto davongefahren. Der 48-Jährige soll dabei auf das Auto geschossen haben, an dem bei ersten Ermittlungen mehrere Einschusslöcher festgestellt wurden. Die Flüchtenden blieben laut Mitteilung unverletzt.

© dpa-infocom, dpa:240213-99-973307/3

Das könnte dich auch interessieren