Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Pralinen und Parfüm deutlich teurer als vor einem Jahr

Für Geschenke am Valentinstag an diesem Mittwoch müssen Verbraucherinnen und Verbraucher in diesem Jahr vermutlich tiefer in die Tasche greifen.

Valentinstag Alexander Heinl/dpa/Archivbild

Düsseldorf (dpa/lnw) - Für Geschenke am Valentinstag an diesem Mittwoch müssen Verbraucherinnen und Verbraucher in diesem Jahr vermutlich tiefer in die Tasche greifen. Pralinen waren in Nordrhein-Westfalen im Januar 2024 um 12,4 Prozent teurer als ein Jahr zuvor, wie das Statistische Landesamt am Dienstag in Düsseldorf mitteilte. 

Die Preise für Eau de Toilette oder Parfüm lagen 11,6 Prozent höher als im Vorjahresmonat, Schnittblumen kosteten 5,4 Prozent mehr, Armband- oder Taschenuhren 2,9 Prozent. Verhältnismäßig gering war die Preissteigerung mit 1,8 Prozent bei Schmuck. Insgesamt sind die Verbraucherpreise in dem Zeitraum um 3 Prozent gestiegen.

© dpa-infocom, dpa:240213-99-970465/2

Das könnte dich auch interessieren