Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Thyssenkrupp Nucera steigert Umsatz kräftig

Der Elektrolyse-Spezialist Thyssenkrupp Nucera ist zum Geschäftsjahresauftakt erneut kräftig gewachsen.

Thyssenkrupp Nucera Rolf Vennenbernd/dpa

Dortmund (dpa) - Der Elektrolyse-Spezialist Thyssenkrupp Nucera ist zum Geschäftsjahresauftakt erneut kräftig gewachsen. Dabei profitierte das Unternehmen weiter vom Hochlauf seines Wasserstoffgeschäfts und der Umsetzung eines damit verbundenen Großauftrags in Saudi-Arabien. Der Umsatz stieg im ersten Quartal (per Ende Dezember) um mehr als ein Drittel auf 208,3 Millionen Euro, wie die Tochter des Industriekonzerns Thyssenkrupp am Dienstag in Dortmund mitteilte. Die Kosten für den Ausbau des Wasserstoffgeschäfts lasten aber auf der Profitabilität. So verzeichnete Thyssenkrupp Nucera einen Verlust vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 0,9 Millionen Euro - nach einem Gewinn von 11 Millionen Euro vor einem Jahr.

Unter dem Strich schrieb Thyssenkrupp Nucera dank eines höheren Finanzergebnisses durch gestiegene Zinserträge dennoch schwarze Zahlen. Das Nettoergebnis belief sich auf 2,8 Millionen Euro. Vor einem Jahr hatte das Unternehmen 8,5 Millionen Euro erzielt.

Der Elektrolyse-Spezialist bekräftigte die Jahresprognose und erwartet ein Umsatzwachstum im mittleren zweistelligen Prozentbereich. Dabei geht Thyssenkrupp Nucera weiter von einem operativen Verlust (Ebit) im mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich aus.

© dpa-infocom, dpa:240213-99-970662/2

Das könnte dich auch interessieren