Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Union braucht gegen Leverkusen Hilfe: «Wie Star Trek»

Leverkusens Auftritte in dieser Saison sind wie von einem anderen Planeten. Union Berlin hofft schon auf übernatürliche Unterstützung. Die Köpenicker Heimbilanz macht Hoffnung.

Nenad Bjelica Arne Dedert/dpa

Berlin (dpa) - Aus gegebenem Anlass will Union Berlin mit außerirdischen Fähigkeiten für eine dicke Bundesliga-Überraschung sorgen und Tabellenführer Bayer Leverkusen die erste Saison-Niederlage zufügen. «Vielleicht müssen wir extraterrestrisch spielen, um Leverkusen zu schlagen. Wie die Star-Trek-Schauspieler. Ich traue meiner Mannschaft das schon zu», sagte Union-Coach Trainer Nenad Bjelica vor der Kraftprobe gegen die Unschlagbaren vom Rhein an diesem Samstag (15.30 Uhr/Sky).

Der 52 Jahre alte Kroate spielte damit auf das Sondertrikot an, in dem die Eisernen gegen die seit 40 Spielen unbesiegte Werkself auflaufen. Anstatt des Logos von Sponsor und Streamingdienst Paramount+ wird das berühmte Sternenflotten-Delta aus der Star-Trek-Reihe auf der Brust der Spieler prangern. Es handelt sich um eine Werbeaktion für die finale Staffel der Science-Fiction-Serie.

Bjelica selbst kann mit Raumschiffen und entfernten Galaxien nicht viel anfangen. «Solche Serien habe ich nicht gesehen, eher realistische Serien», berichtete der Union-Coach am Donnerstag bei einer Pressekonferenz im Stadion An der Alten Försterei.

Union mit starker Heimbilanz

Für die Leverkusener geht es dort um den nächsten Schritt auf dem Weg zum ersten Meistertitel der Vereinsgeschichte, für die Köpenicker um die nächsten Zähler zum Klassenerhalt. Der Reiz, als erstes Team in dieser Saison gegen Bayer zu gewinnen, sei groß, sagte Bjelica. «Was uns aber am meisten reizt, ist es, drei Punkte zu holen.»

Vor dem 28. Spieltag liegen die Unioner auf Rang zwölf. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt komfortable neun Punkte. Sicher ist der Klassenerhalt aber noch nicht. «Wir haben zu Hause gute Leistungen gezeigt und wirklich tolle Spiele gemacht. Wir hoffen, dass Leverkusen das zu spüren bekommt», sagte Bjelica. Von den zurückliegenden acht Heimspielen hat Union nur eines verloren.

© dpa-infocom, dpa:240404-99-561576/2

Das könnte dich auch interessieren