Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Völler zum Nagelsmann-Thema: «Wäre unser großer Wunsch»

Der DFB würde den Vertrag mit Bundestrainer Nagelsmann gerne verlängern. Sportdirektor Rudi Völler bekräftigt das noch einmal - und sieht gute Argumente pro Nationalteam.

Rudi Völler Arne Dedert/dpa/Archivbild

Berlin (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund will den Vertrag mit Bundestrainer Julian Nagelsmann (36) unbedingt verlängern. Das bekräftige Sportdirektor Rudi Völler am Mittwochabend bei Sky. Man habe schon vor den beiden erfolgreichen Länderspielen «zum Ausdruck gebracht, dass wir uns vorstellen könnten, mit ihm bis zur nächsten Weltmeisterschaft dann weiterzumachen. Das wäre unser großer Wunsch», sagte der 63-Jährige vor dem DFB-Pokal-Halbfinale seines Ex-Clubs Bayer Leverkusen gegen Fortuna Düsseldorf. Nagelsmanns Vertrag läuft nur bis zum Ende der Heim-EM.

Für die Signale der DFB-Verantwortlichen sei der frühere Bayern-Trainer laut Völler offen. «Ja, natürlich», antwortete Völler auf eine entsprechende Frage. Nagelsmann habe zwar viele Anfragen, aber «wir haben schon eine gute Mannschaft, mit der wir auch in den nächsten Jahren ein bisschen was erreichen können.» Nagelsmann, der im März des vergangenen Jahres bei den Münchnern freigestellt worden war, wird auch als Nachfolger des am Saisonende scheidenden Bayern-Trainers Thomas Tuchel gehandelt.

Völler hob am Mittwoch den Wert des DFB hervor: «Eine Nationalmannschaft zu trainieren ist etwas ganz Besonderes», sagte der Weltmeister von 1990. «Das ist die wichtigste Mannschaft, die wir in Deutschland haben», so Völler weiter. «Ich glaube, das gefällt ihm. Das ist wichtig zu wissen. Am Ende werden wir das in aller Ruhe besprechen. Er weiß natürlich, dass wir gerne mit ihm weitermachen würden.»

Befragt nach seiner eigenen Zukunft hielt sich Völler, dessen Vertrag nach der EM ebenfalls endet, bedeckt. Man habe schon einiges bewegt, «gefällt mir im Moment, warten wir mal ab.»

© dpa-infocom, dpa:240403-99-554152/2

Das könnte dich auch interessieren