Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Büroernährung: Tipps für eine gesunde und ausgewogene Verpflegung im Arbeitsalltag

Gesunde Ernährung im Büro: Knackige Herausforderung, aber mit cleverem Vorausdenken und starkem Willen lassen sich ungesunde Versuchungen im Handumdrehen besiegen!

Frau isst im Büro Lifestyle Foto: Trendsetter Images/ Adobe Stock

Eine ausgewogene und gesunde Ernährung im Büro umzusetzen, kann eine echte Herausforderung sein. Doch keine Sorge, wir haben die perfekten Tipps für dich, um deine Vorsätze für eine bessere Ernährung im Job endlich erfolgreich umzusetzen!

    Tipps für eine gelungene Planung

    Ein gesunder Start in den Tag ist ein absolutes Muss, um im Büro Heißhungerattacken vorzubeugen. Leider vernachlässigen viele Menschen das Frühstück unter der Woche. Doch keine Sorge! Es gibt eine einfache Lösung: Die beliebten "Overnight Oats". Diese vorbereiteten Müslis sind ideal zum Mitnehmen ins Büro. Haferflocken mit zum Beispiel Banane und Milch oder Pflanzendrinks eignen sich perfekt dafür. Also, gönn dir einen köstlichen und gesunden Start in den Tag!

      Bewusstes Essen statt Multitasking

      Verabschiede dich von den ungesunden Snacks am Schreibtisch. Nimm dir stattdessen Zeit für deine Mahlzeit und genieße sie ohne Ablenkung. Gönn dir eine Pause, in der du dich voll und ganz auf das Essen konzentrierst. Durch achtsames Essen kannst du nicht nur den Geschmack intensiver erleben, sondern auch deine Verdauung unterstützen. Studien zeigen, dass wir viel mehr ungesunde Snacks naschen, wenn wir nebenbei gedankenlos essen. Also sag dem Multitasking Lebewohl und widme dich mit Hingabe deinem Gaumenschmaus.

      Aktiv bleiben im Büro: So integrierst du Bewegung in deinen Arbeitsalltag

      • Treppen statt Aufzug: Verabschiede dich von der bequemen Aufzugfahrt und nimm stattdessen die Treppe. Das bringt Schwung in deinen Tag und trainiert gleichzeitig deine Muskeln.
      • Persönliche Wege gehen: Statt eine E-Mail zu schreiben oder anzurufen, geh persönlich zu deinen Kollegen, wenn du eine Frage hast. Das sorgt für Bewegung und fördert den direkten Austausch.
      • Aktive Pausen: Nutze deine Mittagspause, um eine Runde spazieren zu gehen oder kurz zu joggen. Das hilft dir, dich vom langen Sitzen am Schreibtisch zu erholen und neue Energie zu tanken.
      • Flexibler Arbeitsplatz: Wenn möglich, verwende einen höhenverstellbaren Schreibtisch. So kannst du zwischen Sitzen und Stehen wechseln und aktiv deinen Körper entlasten.
      • Stretching und Übungen: Integriere regelmäßig kurze Stretching-Übungen oder leichte Fitnessübungen in deinen Arbeitsalltag. Das entspannt Verspannungen, fördert die Durchblutung und steigert deine Beweglichkeit.

        Effektive Strategien für ausgewogene Ernährung im Büro-Alltag

        Vergiss unausgewogene Kantinenangebote und die verlockende "Currywurst mit Pommes" auf dem Speiseplan. Kennst du schon die Methode des "Meal Prep"? Dabei bereitest du deine Mahlzeiten zu Hause vor und nimmst sie einfach mit zur Arbeit. Das mag auf den ersten Blick nach viel Aufwand klingen, doch es muss nicht so sein.

        • Plane und bereite vor: Nutze das Wochenende, um deine Mahlzeiten für die kommende Arbeitswoche vorzubereiten. Du kannst verschiedene Gerichte auswählen, die deinen individuellen Geschmacksvorlieben entsprechen. Wähle geeignete Mehrweg-Behälter aus Kunststoff oder Metall mit mehreren Fächern, um eine Vermischung der Speisen zu vermeiden.
        • Dressing separat aufbewahren: Wenn du Salate vorbereitest, bewahre das Dressing separat auf, damit der Salat frisch bleibt.
        • Falls in deinem Büro eine Mikrowelle oder ein Backofen vorhanden ist, kannst du warme Mahlzeiten problemlos aufwärmen. Das ermöglicht dir, auch warme und frische Speisen zu genießen.